Kastration: Gut und Sinnvoll ?!

 

Hunde mit Krankheiten oder körperlichen Problemen sollten sich nicht vermehren!

 

Vorteile:

Wenn ihre Hündin nie Welpen bekommen soll, ist die Kastration die beste Dauerlösung der „Probleme“.

Die Hündin sollte nicht vor den sechste Lebensmonat, besser nach der ersten Läufigkeit (Hitze), kastriert werden. Viele Hündinnen werden Scheinträchtig (eingebildete Schwangerschaft), wenn sie keinen Paarungspartner haben.

Eine Hündin wird durchschnittlich ca. alle sechs Monate läufig. In dieser Zeit ist sie sehr interessant für Rüden und es muss besonders Aufgepasst werden damit sie nicht  entwischt. Im schlimmsten Fall kann ein „Romeo“ Sie regelrecht belagern. Der Zyklus kann mit Hormonpräperraten ausgeschaltet werden, welche aber Nebenwirkungen verursachen können.

Der Rüde sollte auch nicht vor den sechste Lebensmonat kastriert werden, besser erst bei Anzeichen der Geschlechtsreife.

Ein Rüde der in die Geschlechtsreife kommt möchte sein Revier mit dem Markieren abstecken, um Rivalen abzuhalten und Hundedamen anzulocken.

 Allgemein:

Tiere (Rüden und Hündinnen) die frühzeitig kastriert werden haben ein sehr geringes bis kein Risiko an Eierstockkrebs, Hodenkrebs, Gesäugetumoren, Prostatakrebs, Gebährmuttervereiterung u.a. zu erkranken

Hunde, die freien Auslauf haben, laufen zur Partnersuche weiter weg oder haben öfters Revierkämpfe und somit Verletzungen.

Ein kastrierter Hund ist meist häuslicher, anhänglicher, ausgeglichener und hat weniger Revierverhalten.

Zusätzlich sollte an die ungewollte Deckung / unkontrollierte Vermehrung  gedacht werden.

Die Operation selbst dauert nicht lange und meist am zweiten Tag nach dem Eingriff, sind die Hunde wieder „normal“. 

 

Nachteil:

Die Kastration ist endgültig und nicht wieder zu ändern.

Meist muß der Besitzer, nach der Kastration, etwas mit dem Futter aufpassen damit die Hunde nicht stark zunehme, denn der Stoffwechsel verändert sich, aber zum Glück können Hunde noch keine Schränke öffnen.

                                                                                                                            

Anmerkung: Sollte etwas fehlen ergänze ich es gerne.

P.S.: Unsere zwei Hunde-Damen Queeny und Curly Sue (Shih-Tzu und Parson-Terrier) sind kastiert !!!!